3D-Fadenlifting - Sanfter Verjüngungseffekte für Gesicht, Arme und Dekollete


Das 3D-Fadenlifting mit resorbierbaren Fäden aus PDO ( Polydioxanone ) ist ein innovatives, minimalinvasives Verfahren zur sanften Straffung und Konturierung von Gesicht, Hals, Dekollete und Oberarmen.

Bei diesem Verfahren werden feinste Fäden unter lokaler Betäubung in die betroffenen Hautareale eingezogen. Das erschlaffte Gewebe bekommt so eine gezielte Unterstützung und wirkt sichtbar gestrafft. Außerdem regt das Fadenlifting die Kollagensynthese in den betroffenen Hautregionen nachweislich an. Die Zellregeneration wird gefördert, wodurch mit der Zeit ein zusätzlicher Lifting-effekt entsteht.

Die Ergebnisse eines 3D-Fadenliftings mit PDO-Fäden sind lang anhaltend. Bis zu 18 Monaten verbleiben die Fäden in der Haut, bevor der Körper diese nach und nach abbaut und durch das natürliche Strukturprotein Kollagen ersetzt.

Für optimale ästhetische Ergebnisse kann das Fadenlifting mit anderen Verfahren, wie Hyaluronsäure, PRP oder Botulinumtoxin ergänzt werden.

Anwendungsgebiete:

•    Allgemeine Straffung der Gesichtshaut, vor allem der Wangen
•    Anhebung des Mittelgesichts
•    Faltenbehandlung ( Nasolabialfalte, Oberlippenfältchen, Stirnfalten etc.)
•    Straffung des Halses
•    Straffung des Dekollete
•    Straffung der Oberarme